Mein Stecher war eigentlich gerade auf Montage und ich war von seinem Sex sowieso etwas gelangweilt, also hab ich mir einen Typ mit nach Hause genommen, der mich eigentlich schön wegficken sollte. Ich war gerade dabei, seinen Schwanz zu blasen, da stand mein Stecher plötzlich neben uns. Der Typ ergriff direkt die Flucht und ich musste meinem Ficker erklären, warum ich ihn betrüge. Als ich ihm sagte, dass ich es auch mal härter brauche, war er ein wenig irritiert, aber er schien wütend. Beste Voraussetzung für einen harten Fick. Er holte direkt seinen Schwanz raus und liess mich deepthroat blasen. Dann warf er mich aufs Sofa und stopfte mir das dicke Teil hart und tief in die Möse. Als er mich so eine Weile nagelte, drehte er mich um und hämmerte schön tief doggy in mich rein, genau so wie ich es mag. Danach zog er mich auf den Boden und schob mir seinen Schwanz wieder bis in den Hals. Es schien ihm zu gefallen, denn irgendwann spritzte er mir einfach die ganze Ladung in die Fresse und liess mich seinen Schwanz sauber lutschen.