Ich hatte in der Uni meine Mappe vergessen, welche mir ein Studienkollege vorbei brachte. Ich bedankte mich und ging davon aus, dass er wieder geht. Aber er hatte scheinbar mehr Dankbarkeit erwartet und stiess mich aufs Sofa. Dort drückte er meine Beine auseinander und riss mir den Tanga herunter. Sein wütender harter Schwanz stand bereits stramm und so stopfte er ihn hart und tief in meine enge Möse. Er fickte wild in mich rein und ich begann geil zu werden. Ich nahm seinen dicken Schwanz in den Mund und begann ihn zu blasen. Danach drückte er mich auf den Boden und fickte mich noch einmal tief von hinten. Ich kam echt heftig durch seine harten Stösse, aber er war noch nicht fertig mit mir. Ich kniete vor ihm und nahm seinen Schwanz tief in den Mund. Immer wieder stopfte er ihn mir tief in den Hals und irgendwann hielt er es nicht länger aus und spritzte los. Erschreckend wieviel Wichse er da angesammelt hatte, denn er hört erst auf zu spritzen, als mein komplettes Gesicht mit Wichse vollgeschlammt war.